Alle Entsorgungsanlagen im Landkreis Rastatt bis auf Weiteres geschlossen - Behälterleerungen finden weiterhin statt


Ursprünglich war angedacht, die Entsorgungsanlage in Gaggenau-Oberweier als Notbetrieb aufrechtzuerhalten. „Der Andrang auf die Entsorgungsanlage war leider zu groß, sodass ein ordnungsgemäßer Betriebsablauf nicht mehr gewährleistet werden konnte“, so die technische Betriebsleiterin, Regine Krug, vom Abfallwirtschaftsbetrieb. In der Folge sind derzeit keine Anlieferungen im Landkreis Rastatt mehr möglich.
 
Ebenso haben die Reisigplätze der Stadt Rastatt und deren Ortsteile sowie die Elektroschrottsammelstelle schließen müssen. Der Wertstoffhof Bühl-Vimbuch und die vom Landkreis betriebenen Bodenaushubdeponien Bühl-Balzhofen, Durmersheim und Gernsbach sowie das Zwischenlager für mineralische Abfälle auf der ehemaligen Deponie in Rastatt mussten bereits zuvor ihre Tore schließen.
 
Der Betrieb der Bauschuttrecyclingfirmen BWG und BRG ist momentan von der Schließung noch nicht betroffen.
 
Die Leerungen der verschiedenen Behälter finden weiterhin, wie im Abfallkalender angegeben, statt.
 
Alle Informationen zu den Entsorgungsanlagen können aktuell immer über den Internetauftritt des Abfallwirtschaftsbetriebes unter www.awb-landkreis-rastatt.de, der Abfall-App und auf Facebook abgefragt werden. Telefonische Auskünfte erhalten Sie bei der Kundenberatung des Abfallwirtschaftsbetriebes unter den Telefonnummern 07222 381-5522 und der 07222 381-5555.