Artikel-Suche
Artikel 21-30 von 30
13.03.2020
Der persönliche Kundenkontakt soll aus Vorsorgemaßnahmen beim Landratsamt und allen damit zusammenhängenden Einrichtungen wie auch den Entsorgungsanlagen und dem Abfallwirtschaftsbetrieb auf ein unabdingbar notwendiges Maß beschränkt werden. Mit den jeweiligen Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern kann telefonisch Kontakt aufgenommen und besprochen werden, wie das Anliegen bearbeitet werden kann. In den meisten Fällen wird dies dann über den Post-, Fax- oder E-Mail-Weg möglich sein.
03.03.2020
Wie der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Rastatt mitteilt, haben die Müllfahrzeuge zunehmend Probleme bei der Durchfahrt in engen Straßen. Wild parkende Autos, blockierte Durchfahrten, zugestellte Wendeanlagen, abgestellte Fahrzeuge in Kreuzungs- und Kurvenbereichen - mit all diesen Hindernissen hat das Abfuhrpersonal täglich zu tun. „Leider hat sich die Situation in den letzten Jahren deutlich verschlechtert“, so Bruno Gerber, Einsatzleiter bei der Mittelbadischen Entsorgungs- und Recyclingbetriebe GmbH aus Achern, die vom Landkreis Rastatt mit der Entleerung der Abfallbehälter beauftragt ist.
26.02.2020
An sieben Samstagen von Ende Februar bis Anfang Juli 2020 macht das Schadstoffmobil in 16 Städten und Gemeinden des Landkreises Rastatt zur Annahme von Problemstoffen aus Haushalten Station. Der erste Termin ist am Samstag, 29. Februar in Rastatt. Dort steht das Schadstoffmobil von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr auf dem Parkplatz am Münchfeldstadion (Stadionstraße).
14.02.2020
Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Rastatt teilt mit, dass die Entsorgungsanlage "Hintere Dollert" in Gaggenau-Oberweier, der Wertstoffhof in Bühl-Vimbuch sowie die Bodenaushubdeponien in Bühl-Balzhofen, Durmersheim und Gernsbach am Fastnachtsdienstag, dem 25. Februar 2020, nachmittags ab 12:00 Uhr geschlossen sind. Darüber hinaus ist die Annahmestelle für Kleinmengen mineralischer Abfälle auf der ehemaligen Deponie in Rastatt am 24. und am 25. Februar ganztägig geschlossen.
12.02.2020
Ob Wanduhr, Fotoapparat, Wecker, Fernbedienung oder Küchenwaage – ständig benutzen wir Elektrogeräte, die mit Batterien versorgt werden müssen. Batterien enthalten Schwermetalle wie Cadmium, Quecksilber oder Blei. Um Mensch und Umwelt zu schützen und Wertstoffe in hohem Maße wiederzugewinnen, müssen sie separat gesammelt und recycelt werden. Die Hersteller sind verpflichtet, die Altbatterien bundesweit unentgeltlich zurückzunehmen und zu verwerten und die Batterien, die nicht mehr zu verwerten sind, ordnungsgemäß zu beseitigen. Das wurde bereits im Jahr 1998 durch die Batterie-Verordnung so festgelegt, gefolgt vom Batteriegesetz 2009.
10.02.2020
Wie der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Rastatt mitteilt, hat der Sturm "Sabine" am Montag leider auch die Abfallentsorgung kräftig durcheinander gewirbelt. Das Abfuhrunternehmen hat zwar versucht, alles was an Behälter bereitgestellt war zu entleeren. Allerdings hatten viele vorsorglich ihre Abfallbehälter gar nicht erst bereitgestellt, da zu befürchten war, dass die Behälter umgeweht werden.
29.12.2019
Alle Jahre wieder, spätestens nach dem Jahreswechsel, endet die Zeit der meisten Weihnachtsbäume. Diese können bei den Grüngutsammelstellen des Landkreises Rastatt gebührenfrei abgegeben werden, teilt der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Rastatt mit. Sammelstellen gibt es auf den Bodenaushubdeponien Durmersheim und Gernsbach sowie auf der Entsorgungsanlage „Hintere Dollert“ in Gaggenau-Oberweier. Auch die Kompostierbetriebe Jakob (Forlenhof Iffezheim) und Vogel in Bühl-Vimbuch nehmen sie kostenlos an.
13.12.2019
Ein Blick in den Abfallkalender ab der Vorweihnachtswoche bis in die ersten beiden Januarwochen 2020 lohnt sich. Wegen der Feiertage um Weihnachten und um den Jahreswechsel kann die Müllabfuhr in vielen Fällen nicht an den gewohnten Wochentagen stattfinden. Auch Vorverlegungen sind unvermeidlich und besonders zu beachten.
10.12.2019
Aufgrund der anstehenden Feiertage und des Jahreswechsels gibt es Änderungen bei den Öffnungszeiten der Entsorgungsanlagen.
06.12.2019
Bei winterlichen Temperaturen kommt es immer mal wieder vor, dass feuchter Bioabfall an den Innenwänden oder am Boden der Braunen Tonne festfriert. Oftmals können die Mülltonnen daraufhin dann gar nicht oder nicht komplett geleert werden. Die überwiegend nassen Bioabfälle wurden dann meist lose oder nicht ausreichend verpackt in den Behälter gefüllt.