Verschiedene Farb- und Lackdosen

Chemie im Alltag

Gefahrstoffe erkennen

Produkte, die gefährliche Substanzen enthalten oder gefährliche Eigenschaften besitzen, sind auf der Verpackung mit einer Gefahrenkennzeichnung versehen. Auffälligstes Erkennungszeichen dafür sind die verwendeten Gefahrensymbole, die in der Regel auf der Rückseite der Verpackung abgebildet sind.

Gefahrensymbole (Piktogramme)
  z.B. Flamme, kennzeichnet leich- und hochentzündliche Inhaltsstoffe Gefahrensymbol entzündlich

Zusätzlich ergänzen auf dem Etikett textlich beschriebene Gefahren- und Sicherheitshinweise die Kennzeichnung.

Gefahrenhinweise
z.B. Extrem entzündbares Aerosol

Sicherheitshinweise
z.B. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen

In dem Text sind auch die notwendigen Hinweise gegeben, die bei der Entsorgung des Produktes zu beachten sind. Bitte diese unbedingt beachten.

Entsorgung von Produkten mit Gefahrstoffen

Verpackungen, die noch Restinhalte - auch in kleinen Mengen - von gefährlichen Substanzen enthalten, müssen bei der Problemstoffsammlung abgegeben werden und dürfen nicht in die Abfall- und Wertstoffbehälter gegeben werden. Für einige Produkte gibt es auch Rücknahmepflichten durch den Handel (z.B. beim Altöl). Auch für Gasflaschen gibt es besondere Entsorgungsregelungen, da sie bei den Problemstoffsammelstellen nicht abgegeben werden dürfen.

Pressemitteilung zum Thema

Artikel-Suche
29.05.2020
Bereits zum vierten Mal in diesem Jahr hat am vergangenen Samstag die Ladung eines Müllwagens im Landkreis Rastatt Feuer gefangen. Diesmal bei der Behälterleerung in Ottersweier. Das eingesammelte Material aus den Gelben Tonnen konnte glücklicherweise recht schnell aus dem Fahrzeug auf die Straße ausgekippt werden, die hinzugerufene Feuerwehr löschte den Brand ab.

Infos zum nächsten Sammeltermin

Artikel-Suche
03.11.2020
Um die aktuellen Hygieneanforderungen bei der Durchführung der Problemstoffsammlung einhalten zu können, wird die Problemstoffsammlung am Samstag, den 7. November 2020 nur an dem Standort Sinzheim, Festplatz an der Müllhofener Straße stattfinden. Die Standorte in Rheinmünster-Greffern und Iffezheim entfallen an diesem Tag. Für Lieferungen aus diesen Gemeinden wird die Standzeit in Sinzheim entsprechend verlängert. Wie der Abfallwirtschaftsbetrieb mitteilt, wird das Schadstoffmobil in Sinzheim von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr stehen.

Tipps

Umgang mit gefährlichen Produkten

  • Heben Sie alle Produkte, die Schadstoffe enthalten für Kinder unzugänglich auf.
  • Bewahren Sie problematische Produkte immer in den Originalbehältern auf.
  • Mischen Sie niemals Reste von schadstoffhaltigen Produkten miteinander. Es besteht die Gefahr, dass die Stoffe miteinander reagieren und unter Umständen giftige Gase entstehen.
  • Auch für die fachgerechte Entsorgung ist es wichtig, die Stoffe in den Originalbehältern bei der Problemstoffsammlung abzugeben. So weiß das Entsorgungspersonal gleich, um welche Substanz es sich handelt.
  • Bitte keine Artikeln mit Schadstoffen in ehemalige Lebensmittelverpackungen (Getränkeflaschen o.ä.) umfüllen – Vergiftungsgefahr für Personen die nicht wissen was drin ist.
  • Bitte schon beim Kauf von Produkten auf die Gefahrenkennzeichnung und die Warnhinweise auf der Verpackung achten. Oftmals gibt es auch Alternativprodukte, mit deutlich weniger oder sogar ganz ohne enthaltene Gefahrstoffe.
  • Bitte befolgen Sie die Gebrauchs- und Entsorgungsanweisungen auf den Verpackungen genau.

Unsere Abfall-App erinnert Sie an alle Abfuhrtermine

Nach oben